Einstellung des gesamten Trainingsbetriebes beim VFL Riesa

In Anbetracht der gegenwärtigen Situation und aus Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern, wird auf Anweisung des Präsidenten und dem Vorstand des VFL Riesa, mit sofortiger Wirkung der gesamte Trainingsbetrieb aller Abteilungen eingestellt.

Dies gilt bis mindestens 19.04.2020 !

Neue Informationen zu diesem Thema werden auf unserer Homepage zeitnah veröffentlicht.

Aktuelle Mitteilung des Vorstandes des JVS zur Corona-Problematik

Bezug nehmend auf die Empfehlungen der Ministerien und Gesundheitsämter zur aktuellen Situation um den Corona-Virus, sagt der Vorstand des JVS per sofort alle offiziellen Maßnahmen des Verbandes ab. Diese Absagen betreffen alle offiziellen Lehrgänge, Prüfungsveranstaltungen, Turniere, Trainingslager und Tagungen im Bereich des JVS bis zum 4. Mai 2020. Dies betrifft auch den Trainingsbetrieb, der in der Verantwortung des JVS liegt. Ausgefallene Maßnahmen werden ggf. nachgeholt, weitere Informationen ergehen hierzu, sobald es eine belastbare Neubewertung der Situation zulässt.

Die Kampftage der Judo-Bundesligen werden auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

In enger Abstimmung mit dem Bundesligaausschuss und unter Abwägung aller Seiten hat der DJB unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen und mit Blick auf die daraus resultierenden Empfehlungen aller öffentlichen Stellen und Ämter entschieden, in allen DJB Ligen den Wettkampfbetrieb vorläufig und bis auf Weiteres ohne zeitliche Begrenzung auszusetzen.
Diese Regelung gilt zum Schutz unserer Athleten und aller Beteiligten ab sofort.

Lena und Tess gewinnen Stahlpokal

251 Judoka aus 34 Vereinen fanden am 7.3.20 den Weg nach Riesa zum 19. Stahlpokal. Unter den Augen des Riesaer Oberbürgermeisters, lieferten sich die Kämpfer der U13/15 packende Auseinandersetzungen.

Unsere 15 Riesaer Judoka waren natürlich besonders motiviert, vor heimischem Publikum einen der begehrten Pokale zu erringen. Am Vormittag konnten Tess Bäßler und Lena Petzold einen Siegerpokal in Empfang nehmen. Beide gewinnen ihre drei Kämpfe und setzen dabei erfolgreich ihre erlernten Techniken ein.

Top-Zehn Platzierung bei der Deutschen Jugendmeisterschaft U18 im Judo

Aus 16 Landesverbänden gingen 416 Sportler  bei
den Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen/Männer unter 18 Jahren in
Leipzig 2020 in der Sportart Judo  an den
Start.                              

Immer die vier besten Athleten bei den Bezirks-, Landes- und Gruppenmeisterschaft hatten sich für diesen Höhepunkt qualifiziert.

VFL Judoka wird Mitteldeutsche Meisterin U18

Am Samstag kämpfte die männliche und weibliche U 18 in Jena um den Mitteldeutschen Meistertitel sowie um die begehrten Tickets  zu den Deutschen Einzelmeisterschaften der U18 in Leipzig

Auch vier Riesaer Judokas Antonia Ulbrich, Shenna
Nitsche, Patrick Friedrich sowie Max Schildbach konnten sich für diese
Meisterschaft qualifiziert.

Riesaerin überzeugt beim ersten Europacup Judo in Follonica (Italien)

Am letzten Wochenende begann die internationale Wettkampfsaison
der Nachwuchsjudoka mit dem European Cup der Kadetten in Italien. Insgesamt waren 509 Athleten aus 25 Ländern gemeldet.

Auch Shenna Nitsche
vom VFL Riesa wurde für diesen ersten internationalen Wettkampf 2020 nominiert.

Antonia wird Vizelandesmeisterin

Auch 6 VFL Riesa Judokas waren
unter den ca.300 Wettkämpfern aus über 50 Vereinen in Sachsen vertreten.
Allen voran Antonia Ullbrich,
die sich durch ihren Kampfgeist und gutes Judo bis in das Finale vorkämpfen
konnte. Lange gestaltet sich der Finalkampf offen. Am Ende gewinnt sie die
Silbermedaille.

VFL-Bewährungsprobe in Liga 1

Jetzt heißt es, sportlich Farbe zu bekennen, sich im Oberhaus des deutschen Judos zu beweisen und vielleicht für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Dass dazu eine gehörige Menge Eigeninitiative, Energie und Motivation jedes einzelnen Teammitgliedes nötig sein wird, ist für den Riesaer Coach, Thomas Münch, klar. Das Team konnte personell zusammengehalten werden. Kapitän Robert Conrad und Fabian Fell beendeten 2019 ihre langjährige Judolaufbahn, zwei junge Talente, Viktor Becker und Benjamin Kaiser konnten dafür hinzugewonnen werden. Auch die 2018 begonnene fruchtbare Zusammenarbeit mit den Männern des Judoclubs Jena um Carsten Göbel wird – nun in Liga eins – fortgeführt. Zusammen sind wir stark!