Update zum Wiedereinstieg ins Training

Die Corona-Lage scheint sich weiter zu entspannen, dennoch gelten für uns bis zu den Sommerferien die Hygienerichtlinien in abgeschwächter Form. Danach kann der Mund-Nasenschutz im Training entfallen (siehe Sächsische Coronaschutzverordnung). Weiterhin Geltung behalten die Abstands- und Kontaktregelń sowie die Handhygieneregeln. Daher bleiben die Trainingsgruppen bei den Anfängern in der Größe begrenzt und auf zwei Trainingstage geteilt. Die gebildeten Paarungen werden möglichst beibehalten. Auch die Zugangsregelungen und die Maßnahmen zur Flächen- und Kontaktflächendesinfektion bleiben bestehen.

Bei Fragen wendet euch bitte an eure Abteilungs- und Übungsleiter.

Bleibt gesund.

Update zur Situation der Judo-Bundesliga (04.05.2020)

In enger Abstimmung mit dem Bundesligaausschuss hat der DJB die Bewertung der Situation der Judo Bundesliga mit Blick auf die Corona-Lage aktualisiert:

Derzeit ist leider weiterhin unklar, ob bzw. wann der Sportbetrieb und damit auch der Ligabetrieb aufgenommen werden kann. Abzusehen ist allerdings, dass ein Regelbetrieb nicht mehr realisiert werden kann.

Aktualisierte Reglung zum Sportbetrieb beim VFL Riesa

Aufgrund der Neuregelung, dass ab 4. Mai 2020 Sportvereine wieder unter Auflagen trainieren dürfen, beginnt auch der VFL Riesa mit einem „Individualtraining“. Dies wird aber vorerst nur auf den Außensportanlagen oder dem öffentlichen Raum unter Auflagen möglich sein, da die Nutzung der Sporthallen durch die Stadt Riesa untersagt ist.

Die Entscheidung, wie das Training gestaltet wird, treffen
die einzelnen Abteilungen mit den Trainingsgruppen selbstständig unter
Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften.

DJB-Veranstaltungen bis Ende August abgesagt

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hat letzte Woche beschlossen, Wettkämpfe, Lehrgänge und andere Veranstaltungen aufgrund der dynamischen Entwicklung des Coronavirus abzusagen. Darunter fallen beispielsweise die Judo-Sommerschule, das Feriencamp Judo&More, der EC Cup U 21 in Berlin, die Jugendleiterausbildung sowie alle Trainerfortbildungen. Einen detaillierten Überblick findet ihr im Terminbereich auf der DJB-Website. Für einige Veranstaltungen (Deutsche Einzelmeisterschaft der …

Weiterlesen

Aktuelle Hinweise zum Veranstaltungskalender des JVS

Beschlüsse des Vorstandes des JVS zu Veranstaltungen in den kommenden Monaten Liebe Mitglieder des Judo-Verbandes Sachsen e.V., An den letzten beiden Abenden hat der Vorstand des JVS zu den aktuellen Themen der Verbandsarbeit getagt. Eines der Themen war zwangsläufig auch die Situation um den Corona-Virus und damit verbundene Veränderungen im Wettkampf- und Veranstaltungskalender. Ich möchte …

Weiterlesen

Lena und Tess gewinnen Stahlpokal

251 Judoka aus 34 Vereinen fanden am 7.3.20 den Weg nach Riesa zum 19. Stahlpokal. Unter den Augen des Riesaer Oberbürgermeisters, lieferten sich die Kämpfer der U13/15 packende Auseinandersetzungen.

Unsere 15 Riesaer Judoka waren natürlich besonders motiviert, vor heimischem Publikum einen der begehrten Pokale zu erringen. Am Vormittag konnten Tess Bäßler und Lena Petzold einen Siegerpokal in Empfang nehmen. Beide gewinnen ihre drei Kämpfe und setzen dabei erfolgreich ihre erlernten Techniken ein.

Top-Zehn Platzierung bei der Deutschen Jugendmeisterschaft U18 im Judo

Aus 16 Landesverbänden gingen 416 Sportler  bei
den Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen/Männer unter 18 Jahren in
Leipzig 2020 in der Sportart Judo  an den
Start.                              

Immer die vier besten Athleten bei den Bezirks-, Landes- und Gruppenmeisterschaft hatten sich für diesen Höhepunkt qualifiziert.

VFL Judoka wird Mitteldeutsche Meisterin U18

Am Samstag kämpfte die männliche und weibliche U 18 in Jena um den Mitteldeutschen Meistertitel sowie um die begehrten Tickets  zu den Deutschen Einzelmeisterschaften der U18 in Leipzig

Auch vier Riesaer Judokas Antonia Ulbrich, Shenna
Nitsche, Patrick Friedrich sowie Max Schildbach konnten sich für diese
Meisterschaft qualifiziert.

Riesaerin überzeugt beim ersten Europacup Judo in Follonica (Italien)

Am letzten Wochenende begann die internationale Wettkampfsaison
der Nachwuchsjudoka mit dem European Cup der Kadetten in Italien. Insgesamt waren 509 Athleten aus 25 Ländern gemeldet.

Auch Shenna Nitsche
vom VFL Riesa wurde für diesen ersten internationalen Wettkampf 2020 nominiert.

Antonia wird Vizelandesmeisterin

Auch 6 VFL Riesa Judokas waren
unter den ca.300 Wettkämpfern aus über 50 Vereinen in Sachsen vertreten.
Allen voran Antonia Ullbrich,
die sich durch ihren Kampfgeist und gutes Judo bis in das Finale vorkämpfen
konnte. Lange gestaltet sich der Finalkampf offen. Am Ende gewinnt sie die
Silbermedaille.