Siegt auch im Sachsenderby in Leipzig!

Spannende Kämpfe und einen tollen Sieg gab es am Wochenende für den VFL Riesa. Gegen das starke Leipziger Team überzeugten die VFLer erneut und führten schon zur Halbzeit durch Siege von P.-L. Mitzlaff (+100 kg), F. Schädlich (-81 kg), R. Conrad (-90 kg) und die Patzenhauer-Brüder (-66 Kg, -73 kg) mit 5:2. Auch nach 3 Wechseln vor Durchgang 2 gelang es den Elbestädtern vier weiter Siegpunkte durch F. Schädlich (-81 kg), R. Conrad (-90 kg), N. Patzenhauer (-66 kg)sowie M. Dzhamalutdinov (-100 kg) zum Endstand von 9:5 eizufahren.

Zweites VFL-Team fährt 2 Heimsiege ein!

Zum 2. Verbandsligakampftag erwartete der VFL Riesa II die Teams aus Oederan und vom PSV Leipzig. Schon die Aufstellungen der drei Mannschaften ließen spannende Kämpfe vorausahnen. So sollte es auch geschehen:
Nachdem die Leipziger mit 4:3 gegen Oederan die Oberhand behielten, mussten diese jetzt gegen das Riesaer Heimteam antreten. Mit fünf neuen Kämpfern konnten die Polizeisportler jedoch das VFL-Team nicht bezwingen und kassierten eine 2:5 Niederlage. Im abschließenden dritten Kampf gegen die Oederaner Judoka gelang es den Riesaern erneut zu siegen. In zum Teil sehr engen Kämpfen triumphierten die VFL-Mannschaft letztlich mit 4:3. Der junge Piere-Alexander Kunath gab zudem ein gutes Debüt im Männerteam. Mit nun 3 Siegen aus 4 Kämpfen rangiert die Zweite des VFL nun auf Rang 2 der Verbandsligatabelle.

Riesa siegt in Hamburg 11:3!

Die VFL – Judoka siegen auch am 2. Kampftag der 2. Bundesliga gegen das Judoteam Hamburg II klar mit 11:3 und sichert sich damit die Tabellenspitze! Die Riesaer Punkte holen: -60 kg Kevin Jäger und Martin Müller, – 66 kg Nils Patzenhauer, Felix Kliemann, -73 kg Tom Patzenhauer, -81 kg Fabian Fell und Florian Schädlich, -90 kg Robert Conrad (2x), – 100 kg unser “dicker” 73er Franz-Alexander Bruhn, +100 Henry Badeda.
Starke Leistung, Männer!!!!

Heimsieg zum Bundesligaauftakt 2018

Zum ersten Kampftag der neu reformierten 2. Judo Bundesliga empfingen die Riesaer VFLer den Chemnitzer PSV. Vor heimischem Publikum wollten die Elbestädter ihrer Favoritenrolle unbedingt gerecht werden und den Sieg einfahren. Nach einer unnötigen Auftaktniederlage in der superschweren Gewichtsklasse +100 kg konnte Florian Schädlich (-81 kg) mit einer überzeugenden Leistung ausgleichen. Die Patzenhauer-Brüder Tom (-73 kg) und Nils (-66 kg) brachten mit ihren Siegen das Heimteam mit 3:1 in Führung, welche im Extraleichtgewicht durch Kevin Jäger (-60 kg) und dem Schwergewichtler (-100 kg) bei nur einer Niederlage in der 90 kg Kategorie auf 5:2 zur Halbzeit ausgebaut werden konnte.

Verbandsliga Auftakt 2018

Zum Verbandsliga-Auftakt 2018 mit der zweiten Mannschaft des VFL Riesa gab es spannende Kämpfe und die ersten beiden Punkte! Gegen die vorjährigen Regionalligateams aus Rodewisch und von RBS Leipzig konnten die Riesaer jeder Zeit mithalten. Nach einer knappe 3:4 Niederlage gegen die Voigtländer konnten die Messestädter danach mit 4:3 bezwungen werden. Platz 4 in der Tabelle nach den ersten beiden Vergleichen und ein gelungener Einstand ins Ligajahr 2018! Für Riesa punkteten: 2 x M. Müller (-60), M. Dreyer (-66), F. Sorgatz (-73), 2 x F. A. Bruhn (-81, -100), M. Wiegand (-100). Erstmalig im Verbandsliga-Kader standen die jungen P. A. Kunath und P. Räubig.

17. Riesaer Stahlpokal

Auch 2018 fand unser Traditionsturnier in seiner 17. Ausgabe mit 43 Vereinen und insgesamt 270 teilnehmenden Judokas statt. Nach der Eröffnung durch den Riesaer Oberbürgermeister Marco Müller begann die U13 ihre Besten zu ermitteln. Für den VFL Riesa erkämpfte sich in dieser Altersklasse Nabeel Khan einen tollen 2. Platz. Nach der U13 war dann die U15 an der Reihe, in der sich Shenna Nitsche bis aufs oberste Treppchen souverän durchkämpfte und zu Belohnung einen Siegerpokal entgegennehmen konnte.

Projektförderung Stadtwerke Riesa 2017

Bei der “VOLLTREFFER! Projektförderung” können Projekte einer gemeinnützigen Riesaer Organisation eingereicht werden. Ein Jahr lang wird abgestimmt. Der VFL Riesa e.V. belegte im Jahr 2017 den 2. Platz und erhielt ein Spende in Höhe von 1750,- Euro für die Umgestaltung der Fitnessecke in unserer Judohalle.