Kategorie: Allgemein

Vereinsfest 2022

Der Vorstand des VfL Riesa e.V. lädt alle Mitglieder und Angehörigen zum Vereinsfest ein.

03.09.2022

ab  16:00 Uhr

Judohalle Riesa, Magdeburger Str. 6

2. Kampftag Verbandsliga

Spannende Kämpfe konnte man beobachten. Der VFL Riesa gewann souverän seinen ersten Kampf gegen den JC Crimmitschau. Die zweite Begegnung gestaltete sich schwieriger, galt es doch die Tabellenspitzenreiter JV Ippon Rodewisch zu besiegen, um als Tabellenerster in den 3. Kampftag zu gehen. Die Erfahrung der Rodewischer reichte jedoch, den Kampf mit 4 Siegen für sich zu entscheiden.

Erfolgreiche Wochenenden für Riesaer Judokas

Nach langer Pause fand am 09.04.2022 wieder eine Landesmeisterschaft des Judo-Verbandes Sachsen statt. Bei der von JV Ippon Rodewisch gut organisierten Veranstaltung kämpft Tess Bäßler von Anfang an souverän und holt sich dadurch den Titel. Herzlichen Glückwunsch!

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Sehr geehrtes Vereinsmitglied,
wir laden dich zur Mitgliederversammlung des VfL Riesa e. V. am Dienstag, den 10.05.2022, von 17:00 bis 18:00 Uhr in die Judohalle (Magdeburger Straße) in Riesa ein.

Tess wird Bezirksmeisterin im Judo

Nach dem gelungenen Auftakt beim Stahlpokal in Riesa, fand nun die erste Bezirksmeisterschaft im Judo 2022 in der U13 männlich und weiblich statt. Mehr als 100 Judoka nahmen daran teil, darunter auch 6 VFL Judoka (Noah Kassebaum, Tess Bäßler, Lena Petzold, Jonas Wogawa, Baldur Kuhl und Louis Legler). 

20. Riesaer Stahlpokal

Am Samstag, dem 05.03.2022 fand in der Sporthalle des BSZ T/ W Riesa nach langer Pause erstmals wieder das Traditionsturnier des VFL Riesa in der olympischen Sportart Judo der U13/ U15 männlich und weiblich statt. 46 Vereine aus 4 Bundesländer mit insgesamt fast 300 Teilnehmer nahmen daran teil.

Silbermedaille für Shenna beim ersten Bundeskaderturnier des DJB

Im Olympische Leistungszentrum Kienbaum trafen sich vom 20.02.2022- 24.02.2022 die Bundes- und Landeskader im Judo der U21. Unter Beobachtung der Bundestrainer fand das erste Kaderturnier der U21 statt, um den Leistungsstand festzustellen.

Ticket für Deutsche Meisterschaft gesichert

Am Wochenende fand in der Siegi-Sterr-Judohalle in München unter strengsten Coronaregeln das DJB-Ranglistenturnier der Frauen und Männer statt. Die Sieger und Medaillengewinner qualifizieren sich direkt für die Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen in Stuttgart. Die Veranstaltung wurde von Stützpunktleiter Ralf Matusche und der BJV Vize-Präsidentin Elli Grünewald eröffnet – und nur durch die gemeinsame Anstrengung aller,  sehr gut durchgeführt.

Shenna Nitsche wird Deutsche Meisterin

Der JC Leipzig hieß zum wiederholten Male junge Athleten aus ganz Deutschland willkommen. Die besten nationalen Judoka der Altersklasse U18 trafen sich in Sachsen. Mehr als 350 Judoka nahmen an der DEM U18 in Leipzig teil, die sich zuvor in den jeweiligen Gruppenmeisterschaften durchgesetzt haben.

Auch Shenna Nitsche vom VFL Riesa qualifizierte sich dafür. Gut vorbereitet -vor allem durch ihre Trainingsgruppe des VFL Riesa ging Shenna sehr konzentriert in ihre Kämpfe und sicherte sich durch zwei vorzeitige Siege (Ippon) den Einzug in das Viertelfinale. Das Viertelfinale entschied sie für sich, indem sie gegen die amtierende Mitteldeutsche Meisterin -auch aus Sachsen- gewann.

Lena und Tess gewinnen Stahlpokal

251 Judoka aus 34 Vereinen fanden am 7.3.20 den Weg nach Riesa zum 19. Stahlpokal. Unter den Augen des Riesaer Oberbürgermeisters, lieferten sich die Kämpfer der U13/15 packende Auseinandersetzungen.

Unsere 15 Riesaer Judoka waren natürlich besonders motiviert, vor heimischem Publikum einen der begehrten Pokale zu erringen. Am Vormittag konnten Tess Bäßler und Lena Petzold einen Siegerpokal in Empfang nehmen. Beide gewinnen ihre drei Kämpfe und setzen dabei erfolgreich ihre erlernten Techniken ein.